Logitech MX Master 3S Gaming Maus im Test: Die beste Maus wird noch besser

Die MX Master 3S setzt das erfolgreiche Design ihres Vorgängers fort und bietet 90 % leisere Schalter und 8.000 DPI.
Es ist fast vier Jahre her, dass Logitech die MX Master 3 auf den Markt gebracht hat, eine Maus, die in der Produktivitäts Branche floriert und den Test der Zeit überstanden hat. ZDNet hat im Laufe der Jahre ausführlich über das Peripheriegerät berichtet und führt es bis heute als eine der besten kabellosen Mäuse und Mäuse im Allgemeinen an, die man für Geld kaufen kann.
Natürlich ist es nur passend, dass die Maus, die am ehesten die MX Master 3 stürzen wird, eine verbesserte und modernisierte MX Master 3S ist. Logitech hat endlich den Vorhang für das Nachfolgemodell aus dem Jahr 2022 gelüftet - zusammen mit der mechanischen MX-Tastatur, die neue Funktionen wie leisere Mausschalter und eine Reichweite von 8.000 DPI bietet. 

Auf dem Papier sind das nur geringfügige Verbesserungen für ein vier Jahre langes Unterfangen. Aber nachdem ich die 99 € teure MX Master 3S in den letzten Wochen getestet habe, denke ich, dass Logitech einen würdigen Nachfolger geschaffen hat, der seine beste Maus noch besser macht.  

Design



Wenn Sie mir die MX Master 3S zeigen und den Namen verbergen würden, würde ich annehmen, dass es sich um eine MX Master 3 handelt. Das liegt daran, dass Logitech bei dem neuen Modell nach dem Prinzip "Wenn es nicht kaputt ist, repariere es nicht" verfährt. Von den Abmessungen her ist die MX Master 3S mit ihrem Vorgänger identisch, sowohl vom Gewicht (141 Gramm) als auch von der Größe her. Das bedeutet, dass das, was bereits über das Design der älteren MX Master 3 gesagt wurde, auch auf die 3S zutrifft, einschließlich dieses Test Zitats von meinem ZDNet-Kollegen Michael Gariffo: "Die Ergonomie der dritten Generation ist die bisher beste, da sie die Maushand in eine natürlich wirkende Position mit genügend Neigung bringt, um die Belastung des Handgelenks zu reduzieren."

Recht hat er. Die neue MX Master 3S ist keine vertikale Maus, sondern so konstruiert, dass sie ergonomisch nichts zu wünschen übrig lässt. Wenn ich meine Handfläche über die Maus lege, habe ich das Gefühl, dass ich die volle Kontrolle darüber habe, wie die 3S gleitet, klickt und mit dem, was auf dem Bildschirm angezeigt wird, interagiert. Leider gibt es immer noch keine Linkshänder Version der MX-Maus, und das Design ist alles andere als beidhändig. 
Der Griff ist mit der gleichen gummierten Beschichtung versehen wie bei den früheren MX Master-Mäusen. Egal, ob Sie die dunklere Graphit-Farbe oder das hellere Blassgrau bevorzugen, alle Varianten der 3S sind mit einer Mischung aus recyceltem Material und Kunststoffen behandelt, die sich besser anfühlt, als sie klingt. (Logitech setzt seinen Vorstoß in Richtung Nachhaltigkeit fort, und das zeigt sich in der marktgängigen, umweltfreundlichen Verpackung und der Materialwahl der Maus).
Die wohl wichtigste Neuerung (Wortspiel beabsichtigt) bei der neuen MX Master 3S sind die von Logitech sogenannten "Quiet Click"-Tasten. Wie der Name schon sagt, erzeugen die Links- und Rechtsklick-Tasten der Maus 90 % weniger Geräusche als bei der MX-Vorgänger Maus. Diese Änderung steht im Einklang mit vielen anderen Bürogeräten, die Logitech in diesem Jahr auf den Markt gebracht hat, darunter die Lift Vertical und die M650, die ebenfalls mit leisen Schaltern ausgestattet sind.
Dieses neue Design hat Vor- und Nachteile. Als jemand, der die hohen Klickgeräusche der vorherigen MX Master 3 als störend und kontraproduktiv empfand, sind die leisen Schalter der 3S das komplette Gegenteil. Und da die Unternehmen wieder zu persönlichen und hybriden Arbeitsmodellen übergehen, sollte eine leisere, aber immer noch funktionale Maus in jedem gemeinsamen Raum gut funktionieren. Mir ist auch aufgefallen, dass der Betätigung Punkt des neueren Modells viel tiefer liegt als bei der MX Master 3, was bedeutet, dass ich nicht so viel Druck und Kraft aufwenden muss, um Klicks zu registrieren. 
Als ich jedoch beide Mäuse mit meinen Kollegen und Freunden untersuchte, stellte ich schnell fest, dass viele immer noch das hörbare Feedback des Vorgänger Modells bevorzugen. Verständlicherweise sind die Schalter der MX Master 3 taktiler und beruhigender. Wenn es Ihnen genauso geht, dann verkaufen Händler wie Amazon immer noch die Nicht-S-Version. 
Insgesamt sieben programmierbare Tasten (über Logi Options+) sind auf der MX Master 3S verteilt, die alle leicht mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger zu erreichen sind. Dazu gehören der Links- und Rechts-Klick, der Mittel-Klick, Zurück und Vorwärts, eine Gesten-Taste und ein Kippschalter für den elektromagnetischen MagSpeed-Scroll-Modus. Letzterer ermöglicht es Ihnen, zwischen Ratchet und Free-Spin zu wechseln, wenn Sie zeilenweise scrollen oder durch satte 1.000 Zeilen pro Sekunde blättern möchten. Ich fand, dass der Free-Spin-Modus am besten funktioniert, wenn ich Produktseiten, PDFs und Tabellenkalkulationen durchblättere. 
Wie die MX Master 3 unterstützt auch die 3S SmartShift, eine adaptive Bildlauffunktion, die automatisch zwischen dem Ratchet- und dem Free-Spin-Modus umschaltet, je nachdem, wie schnell Sie das Rad bewegen.
Neben den Vorwärts- und Rückwärts Tasten an der Seite gibt es zwei Hauptmerkmale, die die MX Master-Serie von anderen produktivitätsorientierten Mäusen unterscheiden: die Gesten-Taste und das horizontale Scrollrad. Die Gesten-Taste, die auch als Daumen Pad dient, löst eine Reihe von Tastenkombinationen aus, wenn Sie die Maus nach unten drücken und in eine beliebige Richtung gleiten lassen. Ich persönlich habe die Geste "Halten + Nach-Unten-Bewegen" verwendet, um alle aktiven Fenster anzuzeigen, während ich mit "Halten + Nach-Links-Bewegen" zwischen den Anwendungen wechseln kann, um schnell zwischen mehreren bildschirm füllenden Aufgaben zu navigieren. 
Mein einziger Kritikpunkt an der Gesten-Taste ist die ungünstige Positionierung des Kontaktpunkts. Er befindet sich entlang der äußeren Linie des Sockels, so dass mein Daumen zum Rand der Maus wandern muss - anstatt einfach von dort aus nach unten zu drücken, wo er sich normalerweise befindet - um eine Geste auszulösen. 
Das horizontale Scrollrad unterstützt auch multifunktionale Aktionen. Neben dem Scrollen von links nach rechts kann es Seiten vergrößern und verkleinern, die Lautstärke anpassen oder sogar Tastenkombinationen wie "Strg + C" und "Strg + V" zugewiesen werden. Wenn Sie mehr Wert auf Minimalismus legen, dann gibt es auch eine Einstellung für "Nichts".
Die zweite marginale Verbesserung der MX Master 3S ist ihr neuer optischer Sensor mit 8.000 DPI (statt 4.000). DPI, oder Dots per Inch, ist eine Maßeinheit für die Genauigkeit der Maus. Je höher der Wert, desto präziser arbeitet der Cursor durch die Pixel. Hochauflösende und/oder ultrabreite Monitore profitieren am meisten von einem 8K-Sensor, da sie nur die kleinste Mausbewegung benötigen, um von einem Rand zum anderen zu navigieren. Ich bin zwar eher im Bereich von 1.200 bis 1.600 DPI zu Hause, aber die zusätzliche Empfindlichkeit sollte Profis helfen, die pixelgenau arbeiten müssen, z. B. beim Grafikdesign oder der Fotobearbeitung. 
Auf der Unterseite der Maus befindet sich eine Kombination aus vier Skates und einem hochpräzisen Darkfield-Sensor. Zusammen gleitet die MX Master 3S mühelos auf meinem Stoffmauspad und hat auch auf Glasoberflächen keine Probleme zu arbeiten. Es gibt auch eine Easy-Switch-Taste, mit der Sie die Verbindung zwischen den Geräten (bis zu drei) umschalten können. Die Platzierung ist etwas rätselhaft, da man die Maus umdrehen muss, um den Ausgang zu wechseln, was nicht so nahtlos ist, wie es Easy-Switch" vorgibt. 
Und schließlich unterstützt die MX Master 3S den modernisierten und sicheren Logi Bolt-Empfänger von Logitech. (Mit dem mitgelieferten USB-A-Empfänger kann die 3S mit Windows 10 oder höher, macOS 10.15 oder höher, Chrome OS und Linux verbunden werden. Ich wünschte allerdings, Logitech hätte einen USB-C-Stecker für ältere MacBooks, Tablets und Telefone beigelegt. Oder zumindest einen USB-A-zu-USB-C-Konverter. Dennoch funktioniert Logi Bolt wie ein Zauber und fungiert als zentraler Empfänger für Besitzer anderer kompatibler Logitech-Hardware.

Software

Logi Options ist die neueste Zusatzsoftware für Logitech-Peripheriegeräte, die die Funktionalität der MX Master 3S erheblich erweitert. Mit dieser Software können Sie verschiedene Tasten auf der Maus für einzelne Anwendungen programmieren. Zum Beispiel können meine Vorwärts- und Rückwärts Tasten in einem Browser genau das tun, aber sie funktionieren auch als Wiederholen und Rückgängig Machen, wenn ich in Adobe Premiere Pro bin. Allein die Beherrschung der anpassbaren Tasten dürfte Ihre Produktivität erheblich steigern.
Sie können auch die Empfindlichkeit der vertikalen und horizontalen Bildlauf Räder und die Geschwindigkeit des Mauszeigers anpassen. Standardmäßig wird die Geschwindigkeit des Zeigers in Prozent angezeigt. Um die Vorteile des neuen Sensors zu nutzen oder den Cursor nach DPI-Wert einzustellen, gibt es einen Schalter "Sensorbereich auf 8K DPI erweitern". Auf diese Weise wissen Sie genau, welche DPI-Einstellung zu Ihrem Arbeitsablauf passt. 
In Logi Options+ können Sie auch Flow einrichten und verwalten, die geräteübergreifende Steuerungsfunktion von Logitech. Sie ähnelt der Universal Control von Apple und ermöglicht es Ihnen, Ihren Mauszeiger nahtlos vom Desktop auf den Laptop oder eine beliebige Kombination aus beidem zu bewegen. Diese Funktion ist nur mit Windows- und macOS-Geräten kompatibel und erfordert, dass alle beteiligten Computer Logi Options+ installiert haben. Das Beeindruckendste an Flow ist, dass Sie Text, Bilder oder Dateien von einem Gerät kopieren und einfügen können, die Maus auf das andere Gerät bewegen und wie gewohnt einfügen können. Das ist geradezu magisch und wertet das MX Master-Erlebnis auf.  

Akku

Nach zwei Wochen Nutzung hat mein MX Master 3S-Testgerät einen Akkustand von 81 %. Das ist ziemlich nah an Logitechs Schätzung von 70 Tagen Akkulaufzeit und ähnelt der Leistung der MX Master 3. Bei niedrigem Akkustand unterstützt die Maus das USB-C-Schnellladen, das laut Logitech mit einer Minute Aufladen drei Stunden Nutzungsdauer ermöglicht. Ich habe auch herausgefunden, dass man die 3S gleichzeitig aufladen kann, während man sie kabellos benutzt. Das ist natürlich eher ein letzter Ausweg.